Termine des Ortsverbands Grevenbroich
Pedro - unser Eselchen
17.09.2020

Der Namenswettbewerb für unser Esel Fohlen lief bis zum 13.09.2020. Nachdem uns im Vorfeld zahlreiche Vorschläge erreicht hatten, wurden die Namen Bendit, Caspar und Pedro in die engere Auswahl genommen. Mit einem deutlichen Vorsprung konnte sich Pedro hierbei in der Bevölkerung durchsetzen.


Wir freuen uns daher sehr, Pedro künftig beim Namen nennen zu können und bedanken uns bei allen die den Namenswettbewerb so fleißig unterstützt und damit überhaupt erst ermöglicht haben.  

 


mehr …
Namenswettbewerb für das Esel Fohlen - Runde 2
03.09.2020

Bis zum 23.08.2020 konnten dem Vorstand der Schutzgemeinschaft Namensvorschläge für das Esel Fohlen übermittelt werden. Aus den rund 30 Vorschlägen hat der Vorstand die nachfolgende Auswahl für die finale zweite Runde ausgewählt:

 

  • Bendit
  • Caspar
  • Pedro

 

Hiermit ruft der Vorstand noch einmal zur Teilnahme auf, uns Ihren Favoriten aus diesen drei Namensvorschlägen mitzuteilen. Rückmeldungen können bis einschließlich 13.09.2020 an die E-Mailadresse vorstand@sdw-grevenbroich.de   gesendet werden. Über das Ergebnis werden wir entsprechend informieren.

 

Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldungen.


mehr …
XXL-Insektenhotel im Wildfreigehege
17.08.2020

Ende Juni wurde im Tiergehege, in unmittelbarer Nachbarschaft zu den Kamerun-Schafen und dem Spielplatz, ein XXL-Insektenhotel durch Mitglieder der SDW fertig- und aufgestellt. Die ursprüngliche Idee von Johannes Frommen einen Beitrag gegen das Insektensterben zu leisten, wurde mit tatkräftiger Unterstützung von Josef Hochhausen und Theo Trippeldorf umgesetzt und das Hotel in rund 200 Arbeitsstunden errichtet. Hierbei war die größte Fleißarbeit, das Maßschneiden der vielen hundert Bambusröhrchen. Auf die „akribische“ Arbeitsausführung wurde hier seitens Johannes geachtet. Die Röhrchen mussten am Ende verschlossen sein, was meistens durch den „Wachstumsknoten“ des Bambus gesichert ist. Auch durfte das Einflugloch nicht ausgefranst sein. Dies…


mehr …
„Fohlen-Power“ im Tiergehege – Namenswettbewerb
27.07.2020

Mitte Mai 2020 hat im Tiergehege Grevenbroich das Hauseselpaar langersehnten Nachwuchs bekommen. Das „graue Fohlen“ ist von Beginn an wohlauf und erkundet putzmunter sein neues Lebensumfeld. Der Kleine soll möglichst bald auch einen Namen bekommen. Die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald – Ortsverband Grevenbroich – ruft daher als Betreiberin des Tiergeheges zum Namenswettbewerb auf. Namensvorschläge können bis zum 23.08.2020 an die folgende E-Mailadresse geschickt werden: vorstand@sdw-grevenbroich.de

Die drei besten Vorschläge werden vom Vorstand ausgewählt und auf der Homepage des Vereins zur Abstimmung gegeben.

Der/ die Namensgeber/in dessen Vorschlag gewinnt,…


mehr …
Kinderspielplatz und Streichelgehege von heute an wieder geöffnet
23.07.2020

Der Vorstand der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald Ortsverband Grevenbroich ist froh, von heute an wieder das Wildgehege inklusive Kinderspielplatz und «Streichelzoo» öffnen zu können. Die Auflagen aus der Corona-Schutzverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen zu Abstandsgebot und Mund-Nase-Bedeckung gelten aber auch weiterhin hier.

Zur Erinnerung: Im öffentlichen Raum ist zu allen anderen Personen grundsätzlich ein Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten. Wenn die Einhaltung des Mindestabstands nicht möglich ist, wird das Tragen einer textilen Mund-Nase-Bedeckung (zum Beispiel Alltagsmaske, Schal, Tuch) empfohlen.

Den heutigen Vormittag hat die Ehrenamtsgruppe dazu genutzt, die Bauzaun-Sperren…


mehr …
Nach professioneller Beseitigung des Eichenprozessionsspinners nur noch Kinderspielplatz und "Streichelgehege" gesperrt
11.06.2020

Nachdem nun ein Team von Profis über mehrere Tage die Larven des Eichenprozessionsspinners von den etwa 70 befallenen Eichen — vorrangig im Gehege der Damhirsche — maschinell abgesaugt hat, wurde das Wildgehege zum größten Teil wieder freigegeben. 

Nur der Kinderspielplatz und das dahinterliegende «Streichelgehege» bleiben weiterhin geschlossen, da auf andere Weise die nach wie vor gültigen coronabedingten Hygiene- und Abstandsvorschriften des Landes Nordrhein-Westfalen nicht sichergestellt werden können.

 


mehr …